& ein Zugang ….

„Ich sehe den Unterschied nicht zwischen dem Künstler und dem Publikum: es ist das Wunder des Kontakts. Ich glaube, dass ich näher bei meinem Publikum bin, als mein Publikum bei mir, denn ich singe für es, nicht es für mich. Ein Publikum zu haben ist das normale Resultat meiner Arbeit. Wir müssen unsere Existenz und ich bin sicher, dass die ganze Welt dazu fähig ist, das gleiche zu machen wie ich….“

Violeta Parra, KLiteratur #1, Seite 18

 

Die KLiteratur ist zugänglich. Wir haben Lust auf Widerspruch, Antworten und neue Fragen. Schreibt Gegentexte, schreibt weiter, schreibt um. Schreibt Fußnoten und Essays, macht Bilder und Fotos und Diagramme. Zerschneidet, klebt und schafft Neues. Warum entbehrt das Thema jeglicher Aktualität, was denken sich diese Menschen hinter der KLiteratur, was hat das mit Kunst oder Literatur zu tun? Was steht da und warum? Was ist gemeint? Und was hat das mit mir und meiner Welt zu tun?

Das Thema der KLiteratur #2 ist ‚ZUGANG‘. Einsendeschluss dafür ist der 31.8.2018. Den literarischen und künstlerischen Formen sind keine nennbaren Grenzen gesetzt. Schickt was euch ein- und zufällt an kunts@posteo.de. Input und Anregungen dazu findest du in der akutellen Ausgabe, in deinem oder fremden Köpfen, vielleicht bei folgenden Terminen, auf der Straße oder in den diesen Fragmenten:

 

Hier werden sehr bald einige Input-Texte lesbar sein, die mehr oder weniger auf das Thema lenken.

 

 

Advertisements